Damen | Herren | Senioren | w. Jugend B | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C | Mädchen D | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Knaben D | Minis
Damen | 1. Herren | 2. Herren | w. Jugend B | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C
Herzlich willkommen bei den Herren des ESV Dresden. Wir sind 30 bis 40 Spieler im Alter von 17 Jahren bis hin in die "reifere Jugend". Die Mannschaften bestehen aus Studenten, Neudresdnern und gebürtigen Dresdnern. Auf dem Feld und in der Halle spielt die 1. Mannschaft in der Mitteldeutschen Oberliga, nachfolgende Teams in der 1. Mitteldeutschen Liga. Macht einfach mit!





Trainingszeiten 1. Herren:
Mittwoch: 18:30-20:30(1) 20:00-22:00(2)
Freitag: 18:30-20:30(1) 20:00-22:00(2)

Trainer: Quirin Wedel,
Email: herren@dresden-hockey.de


Trainingszeiten 2. Herren:
Montag: 20:00-21:30
Freitag: 18:30-20:30(1) 20:00-22:00(2)

Trainer: Stephan Langer
Email: herren@dresden-hockey.de




Mitteldeutschland Oberliga Herren 
1Cöthener HC 02417:310
2HCLG Leipzig38:39
3ATV Leipzig I410:37
4Freiberger HTC47:57
5Leipziger SC 27:14
6Erfurter HC49:223
7ESV Dresden33:80
8HC Niesky 192045:210

2. Herren schicken Bautzen ohne Chance wieder nach Hause

Montag, 02. September 2019 von Stephan

am Sonntag den 1.9 fand unser 1. Heimspiel der 2. Herrenmannschaft gegen den MSV Bautzen statt.

Bei hochsommerlichen Temperaturen früh am Morgen versprach das Spiel schon vorm Anpfiff hart umkämpft und hitzig zu werden. Der MSV Bautzen wollten den Schwung aus dem 1. Saisonspiel (2:1 Sieg über Lauchhammer) mitnehmen und an den Erfolg gegen den ESV II anknüpfen. Die Spieler des ESV II wollten hingegen die unglückliche Niederlage (6:2) gegen Chemnitz vergessen werden lassen.

Daher begannen beide Mannschaften hochmotiviert, geschlossen und strukturiert. Das erste Viertel war hart umkämpft und durch gute Abwehrleistungen beider Mannschaften gekennzeichnet. Durch die größeren Spielanteile des ESV und gut herausgespielte Angriffe konnte sich der Torhüter des MSV mehrfach auszeichnen indem er einige Abschlüsse parierte. Durch eine sehenswerte Einzelaktion konnte Paul W. jedoch die 1:0 Führung kurz vor Ende des 1. Viertels erzwingen. Kurz darauf folgten noch einige gute Chancen, womit wir uns jedoch nicht belohnen zu wussten.

Das 2. Viertel begann so, wie das 1.Viertel aufhörte. Der ESV II drückte weiter und erspielte sich weitere gut Chancen aus den größeren Spielanteilen. Der MSV zog seinerseits auch ein paar gute Angriffe durch, scheiterte jedoch am letzten Pass oder am eigenen Abschluss. Gegen Hälfte des 2.Viertels konnte Klaus, durch sehr schöne Vorarbeit unserer Jugendspieler Paul und Theo zum 2:0 Pausenstand erhöhen. Der MSV blieb durch Konter stets gefährlich. In der 25. Minute wurde unser Hüter Philipp das erste Mal ernsthaft gefordert und parierte souverän.

In das 3.Viertel ging der ESV, im Gegensatz zum Spiel in Chemnitz, konzentrierter ins Spiel und konnte gleich weiter die Spielführung übernehmen. Durch größer werdende Räume konnten wieder Chancen durch den ESV erarbeitet werden. Hier Konnte Mirko mit seinem „aufgeladenen“ Schläger den Ball aus Schusskreisnähe sicher im Tor platzieren. Im Anschluss erzwang Robert, der aus der Defensive in die Offensive wechselte, das 4:0 und die Struktur vom MSV begann zu bröckeln. Die Offensive des MSV versuchte dennoch durch Einzelaktionen zu Torchancen zu kommen, diese wurde durch die Defensive des ESV erfolgreich unterbunden.

Der Wille des MSV Bautzen ein vernünftiges Ergebnis zu erzielen war ungebrochen jedoch aber die mannschaftliche Geschlossenheit. Dadurch war es uns möglich weiterhin fröhlich aufzuspielen wodurch Tore von Mirko (5:0) und Martin zum 6:0 Endstandfolgten.

Zusammenfassend war es eine ungewohnt dominante Leistung der 2. Herren die kontrolliert von hinten heraus agierten und konsequent nach vorn spielten. Alle Spieler des ESV waren voll auf der Höhe und überzeugten mit einer sehr guten Mannschaftsleistung, mit hohen Spielanteilen und vielen erarbeiteten Torchancen, sowie eine über weite Strecken stabile Abwehrleistung. Als „Spieler des Spiels“ muss an dieser Stelle jedoch der Torhüter des MSV genannt werden der durch zahlreiche Paraden eine höhere Niederlage zu verhindern wusste und seine Mannschaft lange im Spiel hielt.

Für die kommenden Spiele sollten wir versuchen an diese Leistung anzuknüpfen und weiterhin versuchen Spaß am Sport zu haben.

Beste Grüße Stephan L.

In diesem Sinne

Olé ESV

Kategorie: 2. Herren, Herren

«  –  »

1 Kommentar »

  1. 2:6 und dann 6:0 – auch mal eine andere Art von Revanche!

    Comment: charly – 02. September 2019 @ 19:39

Leave a comment



 
©2018 www.dresden-hockey.de | Impressum | Datenschutzerklaerung | Login