Damen | Herren | Senioren | w. Jugend B | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C | Mädchen D | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Knaben D | Minis
Damen | 1. Herren | 2. Herren | 3. Herren | w. Jugend B | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C
Willkommen bei unseren Hockeydamen!

Wir sind etwa 25 Spielerinnen im Alter von 17 - 33 Jahren, die überwiegend Studentinnen sind.

In der Feldsaison spielen wir in der Mitteldeutschen Oberliga, in der Hallensaison in der Regionalliga Ost (beides 2017/18 und 2018/19).



Trainer: Tom Gabel
Trainer: Elsa Boesser
Email: damen@dresden-hockey.de

Trainingszeiten:

Damen
Mittwoch: 19:30-22:00 (Cotta)
Freitag: 19:00-21:00 (Lok-Halle)


Ostdeutscher Hockey-Verband Regionalliga Ost - Damen Hauptrunde
1Osternienburger HC634:918
2SC Charlottenburg639:1215
3SV Motor Meerane622:2312
4Berliner SC624:259
5Steglitzer TK613:177
6SG Rot. Prenzl. Berg614:216
7ESV Dresden617:393
8TSV Leuna614:311
Ostdeutscher Hockey-Verband Regionalliga Ost - Damen Aufstieg
11. Mecklenburg-Vorp.00:00
11. Berlin00:00

Damen gehen erneut leer aus

Dienstag, 27. November 2018 von Antje

An einem nebeligen Sonntagmorgen trafen wir am äußersten Rand Berlins auf die Damen von Rotation.

Das Spiel war von der ersten Minute an auf beiden Seiten bissig. Leider kassierten wir recht bald unser erstes Gegentor, da uns die Prenzlauerinnen gekonnt unter Druck setzten und den Ball an Sandy vorbei ins Netz lupften. Wir ließen uns davon aber nicht beeindrucken und pressten kontinuierlich dagegen. Immer wieder suchte unsere Verteidigung mit langen Bällen die Stürmer, die wiederum ein paar gute Aktionen vor der gegnerischen Torhüterin hatten. Aber auch die Berlinerinnen fischten Bälle unserer Angriffe heraus und kamen unserem Tor einige Mal gefährlich nah.

Im Laufe der ersten Halbzeit schenkten sich beide Teams nichts und waren niveaugleich. Antje zockte sich plötzlich vor dem generischen Schusskreis frei und schlenzte den Ball elegant über die Torhüterschienen. Doch das Glück war ein Fünkchen mehr auf Seiten der Hauptstädterinnen. Sie belohnten sich gegen Ende der Halbzeit mit einem weiteren Tor. Als die Schiedsrichter kurze Zeit später zur Halbzeitpause pfiffen, stand es 1:2 für Rotation.

Wir kamen wacher aus der Halbzeitpause zurück, denn Anne nutzte einen Selfpass, um sich schnell in die rechte gegnerische Ecke zu dribbeln und einen scharfen Ball in Richtung 7m-Punkt zu drücken. Dort wartete Antje schon und musste nur noch den Schläger hinhalten. Yippie!! Wir holten auf 2:2 auf. Leider verließ uns das Glück im weiteren Verlauf des Spiels vollends, denn wir schossen zwar noch drei Tore, die wurden allerdings alle (richtigerweise) abgepfiffen. Auch bei den fünf Ecken brachten wir das Runde nicht in das Eckige. Die Berlinerinnen wiederum nutzten ihre Chancen schlauer und schossen noch drei Tore, bevor der Schlusspfiff ertönte.

Das Spiel endete enttäuschend mit 2:5 für Rotation.

Vielen Dank an unseren Aushilfscoach sowie unsere ehemalige ESVler, die zum Zuschauen kamen. Wir haben uns gefreut, dass ihr da wart!

Es spielten für den ESV: Sandy, Fini, Caro, Gesa, Mathilde, Anka, Anne, Franzi, Antje (2), Michelle und Vanni

Bericht: Vanni

Kategorie: Allgemein, Damen

«  –  »

1 Kommentar »

  1. Schade. Wir träumten halt schon bissel vom Punkten, und dann fehlte ja auch Elsa noch verletzt. Aber: Die Hoffnung stirbt zuletzt. Nun gehts nach Meerane. Die Gastgeberinnen holten immerhin schon sechs Zähler.

    Comment: charly – 28. November 2018 @ 18:08

Leave a comment



 
©2018 www.dresden-hockey.de | Impressum | Datenschutzerklaerung | Login