Damen | Herren | Senioren | w. Jugend B | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C | Mädchen D | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Knaben D | Minis
Damen | 1. Herren | 2. Herren | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C
Willkommen bei unseren Hockeydamen!

Wir sind etwa 25 Spielerinnen im Alter von 17 - 33 Jahren, die überwiegend Studentinnen sind.

In der Feldsaison spielen wir in der Mitteldeutschen Oberliga, in der Hallensaison in der Regionalliga Ost (beides 2017/18 und 2018/19).



Trainer: Elsa Boesser
Trainer: Christoph Blümbott
Email: damen@dresden-hockey.de

Trainingszeiten:

Damen
Mittwoch: 18:30-20:45(1) 19:45-22:00(2)
Freitag: 19:00-21:15(1) 20:00-22:00(2)


Mitteldeutschland Oberliga Damen 
1SV Motor Meerane27:06
2ESV Dresden27:24
3HCLG Leipzig24:33
4Freiberger HTC23:43
5Leipziger SC 22:53
6TSV Leuna33:83
7Post SV Chemnitz34:81

Damen mit geglückter Aufholjagd in Chemnitz

Dienstag, 04. September 2018 von Antje

Das Saisonauftaktspiel in der Mitteldeutschen Oberliga führte die ESV-Damen am letzten Sonntag nach Chemnitz. Trotz einiger Abgänge, Krankheit und Urlaubszeit fanden sich letztendlich doch noch elf Spielerinnen, die bei leichtem Regen und erfrischenden Temperaturen motiviert in das Spiel starteten. Schnell war klar, dass die Dresdnerinnen dieses Spiel dominieren würden. Allerdings zeigten sie immer wieder große Defizite im Zusammenspiel, wofür auch nicht der ungewohnt langsame Kunstrasen verantwortlich gemacht werden kann. Und dann der Schock: die Chemnitzerinnen nutzten einen Abschlag für einen langen Pass zu der flinken Stürmerin. Mit ihr alleingelassen hatte auch Gesa als Spielerin mit Torwartrechten keine Chance und Chemnitz ging mit 1:0 in Führung.

Das Spiel verlief unspektakulär weiter. Die ESV- Damen eroberten sich immer wieder den Ball, drangen in das Chemnitzer Viertel ein, erzielten allerdings keine nennenswerten Torschüsse. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit spielten die Chemnitzer Damen nacheinander zwei Strafecken heraus. Mit der zweiten erhöhten sie auf 2:0. Auch die durch zwei grüne Karten verursachte Unterzahl auf der Chemnitzer Seite konnte an diesem Stand bis zur Halbzeitpause nichts ändern.

In der kurzen Pause schärfte Spielertrainerin Elsa allen ein, dass noch alles möglich ist und die Mannschaft endlich einmal mehr Willen bei den Aktionen im gegnerischen Schusskreis zeigen soll. So begann die zweite Halbzeit auch sehr hoffnungsvoll für Dresden mit einer von Mathilde heraus gearbeiteten Ecke. Die Damen vom Ufer der Träume setzten die Chemnitzerinnen immer wieder frühzeitig unter Druck, so dass der Ball kaum die Chemnitzer Hälfte verließ, immer wieder in den Schusskreis eindrang und auch die Dresdner Torerzielversuche wurden wesentlich energischer. Dann eine lange Ecke für die ESV-Damen: Elsa und Vanni zauberten mit einem traumhaften Kombinationsspiel den Ball in Richtung Tor und Elsa verkürzte auf ein 2:1.

Trotz nachlassender Kräfte machten es die Dresdnerinnen immer wieder spannend, aber auch zwei weitere Strafecken wollten nicht so richtig glücken. Fünf Minuten vor Abpfiff erreichte schließlich ein langer Pass von Elsa Mathilde vor dem Chemnitzer Tor. Grandios beförderte Mathilde den Ball hinter die Linie und sorgte somit für den 2:2 Endstand.

Nach diesem kämpferischen Saisonauftakt fiebern die ESV-Damen nun den ersten drei Punkten entgegen! Bietet dafür nicht das Spiel gegen Leuna am kommenden Sonntag vor heimischer Kulisse die perfekte Gelegenheit?

Es spielten: Anja, Elsa, Emmi, Franzi, Gesa, Ivi, Johanna, Lisa, Mathilde, Saskia und Vanni

Bericht: J. Kolb

Kategorie: Allgemein, Damen

«  –  »

1 Kommentar »

  1. Einfach erfreulich und wohl auch mehr als verdient, dass uns noch der Ausgleich gelang. Ja, das wird interessant, wie ihr euch gegen Leuna beim Heimspiel am 9. September schlagt! Mit Torfrau? Die alte Tabelle vom Juni könnte nun raus…

    Comment: schreiber – 05. September 2018 @ 11:37

Einen Kommentar hinterlassen



 
©2018 www.dresden-hockey.de | Impressum | Datenschutzerklaerung | Login