Damen | Herren | Senioren | w. Jugend B | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C | Mädchen D | m. Jugend A | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Knaben D | Minis
Damen | 1. Herren | 2. Herren | w. Jugend B | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Mädchen A | Mädchen B
Willkommen bei unseren Hockeydamen!

Wir sind etwa 25 Spielerinnen im Alter von 17 bis 32 Jahren, die überwiegend Studentinnen sind.

In der Feldsaison 2016/17 agieren wir nach dem Aufstieg im Juni 2016 in der Regionalliga Ost, wo wir auf sechs Berliner Vereine und Osternienburg/Sachsen-Anhalt treffen. In der Hallensaison 2016/17 sind wir dagegen in der Mitteldeutschen Oberliga aktiv.



Trainer: Christoph Blümbott
Trainer: Maximilian Grüber
Email: damen@dresden-hockey.de

Trainingszeiten:

1. Damen
Mittwoch: 19:15-21:15
Freitag: 19:15-21:00¹


Nächstes Spiel

There are no upcoming events.

Mitteldeutschland Oberliga Damen 
1ESV Dresden714:517
2HCLG Leipzig725:815
3Freiberger HTC713:1212
4Leipziger SC 716:810
5TSV Leuna714:1110
6ATV Leipzig II712:168
7SSC Jena79:185
8Cöthener HC 0274:29-3

Die Damen erobern die Tabellenspitze

Sonntag, 17. September 2017 von Antje

Die LSC-Damen begrüßten die Damen aus der Landeshauptstadt bei strahlendes Herbstwetter auf der heimischen Kunstrasenanlage. Unterstützung von der Seitenlinie bekamen die Dresdnerinnen von #Edel-Coach Christoph und  #mittlerweile ziemlich krasse Erfolgstrainerin Elsa. Nachdem alle Sprenger jegliche Wasserressourcen ausgeschöpft hatten, konnte das Spiel beginnen.

Das erste Viertel spielte sich bevorzugt im Mittelfeld ohne nennenswerte Chancen auf beiden Seiten ab. Vanni brachte in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit die ESV-Bank zum ersten Mal zum Jubeln, nachdem sie mit einem Aggi-Tor das Runde in das Eckige beförderte. Leider entschied sich der Schiedsrichter dazu, das Tor nicht anzuerkennen. Kurz darauf setzte sich Emmi#Überraschungszocker auf der linken Seite brilliant durch vier Gegenspieler und Torwart durch, aber eine LSC-lerin fischte den Ball noch mit dem Körper auf der Linie heraus. Sieben Meter! Vanni stellte sich der schweren Verantwortung und verwandelte leider nicht.

Der LSC kam mittlerweile ins Spiel rein und gab unserer Frizzi #Gandalfstyle immer wieder die Möglichkeit sich zu beweisen. Bis zur Halbzeit konnten sich die ESV-Damen auf die eigene sichere Verteidigungsreihe verlassen, während die Angriffe nach vorne nicht in Zählbares verwandelt werden konnten. Zwischenstand 0:0!

Die Trainer reagierten auf das tempoarme Spiel mit einer taktischen Umstellung. Jetzt gaben die Dresdnerinnen zunehmend Druck auf die gegnerische Verteidigung. Dies ermöglichte jedoch auf der Gegenseite Konterchancen für die Gastgeber. Anja#FelsinderBrandung klärte in letzter Not eine Ecke. Die Schiedsrichters sahen die Eckenabwehr als sieben-Meter-würdiges Foul an und eine LSC-lerin brachte den Ball sicher ins Netz – 1:0 für Leipzig!

Einerseits der Rückstand, andererseits die Schiedsrichterentscheidungen brachten das Spiel von Seiten der Dresdnerinnen nun vollends in Fahrt. Immer wieder kämpften sich die Damen vom Ufer der Träume bissig zum Leipziger Schusskreis vor. Es wurde dennoch ein weiteres Mal auch vor dem eigenen Tor gefährlich, aber Krissi #krasserLinienkratzer klärte den Ball in letzter Sekunde.

Die Zeit lief gnadenlos weiter ab… noch knapp 10 Minuten zu spielen. Mathilde kam plötzlich mit dem Ball vor den gegnerischen Torwart und zog ab. Die Torhüterin wehrte zunächst erfolgreich ab, aber Vanni stand goldrichtig, um den Rebound aus der Luft volley ins Netz zu bugsieren- 1:1!

Die Dresdnerinnen hatten den Leipzigerinnen die Butter vom Brot genommen und gaben nun richtig Feuer. Immer wieder kamen sie gefährlich vor das gegnerische Tor und dominierten die letzten Minuten. Elsa unterstützte nun auch auf dem Platz und brachte schöne Flanken in den Leipziger Schusskreis. Davon touchierte Sophie#flinkerStecher einen Ball und lenkte ihn ins Tor – aber wieder erkannten die Schiedsrichter ein regelkomformes Tor nicht an. Zum Schluss brachte Mathilde den Ball erneut aufs Tor und mit etwas Schützenhilfe eines Leipziger Schlägers  fand dieser seinen Weg ins gegnerische Gehäuse- 2:1 Endstand!

Glücklich und ziemlich erleichtert nahmen die Damen aus Dresden drei Punkte mit nach Hause.

Es spielten: Saskia, Hanne, Mathilde, Pia, Emmi, Johanna, Sophie, Krissi, Fini, Franzi, Anja, Elsa, Frizzi und Vanni

Kategorie: Allgemein, Damen

«  –  »

3 Kommentare »

  1. Erfreulich, erfreulich. Der dritte Auftritt in der Messestadt wurde also mit einem Sieg gekrönt. Alle drei gingen nicht verloren, weil die zwei weiteren (bei ATV II und beim HCLG) mit einem Remis endeten. Es wird nun langsam spannend! Darf ich mir etwas wünschen? Ich darf. Mehr Besucher bei Heimspielen des Teams am Ufer!

    Comment: charly – 18. September 2017 @ 11:46

  2. So. 17.09.17 ESV Dresden – TSV Leuna 2:1

    wurde nicht gegen Leuna gespielt?

    Comment: René – 18. September 2017 @ 14:23

  3. Sehe gerade das war der Spielbericht vom Auswärtspiel. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil :-)

    Comment: René – 18. September 2017 @ 14:25

Einen Kommentar hinterlassen



 
©2016 www.dresden-hockey.de | Impressum | Datenschutzerklaerung | Login