Damen | Herren | Senioren | w. Jugend B | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C | Mädchen D | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Knaben D | Minis
Damen | 1. Herren | 2. Herren | 3. Herren | w. Jugend B | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C
Willkommen bei unseren Hockeydamen!

Wir sind etwa 25 Spielerinnen im Alter von 17 - 33 Jahren, die überwiegend Studentinnen sind.

In der Feldsaison spielen wir in der Mitteldeutschen Oberliga, in der Hallensaison in der Regionalliga Ost (beides 2017/18 und 2018/19).



Trainer: Tom Gabel
Trainer: Elsa Boesser
Email: damen@dresden-hockey.de

Trainingszeiten:

Damen
Mittwoch: 19:30-22:00 (Cotta)
Freitag: 19:00-21:00 (Lok-Halle)


Ostdeutscher Hockey-Verband Regionalliga Ost - Damen Hauptrunde
1Osternienburger HC634:918
2SC Charlottenburg639:1215
3SV Motor Meerane622:2312
4Berliner SC624:259
5Steglitzer TK613:177
6SG Rot. Prenzl. Berg614:216
7ESV Dresden617:393
8TSV Leuna614:311
Ostdeutscher Hockey-Verband Regionalliga Ost - Damen Aufstieg
11. Mecklenburg-Vorp.00:00
11. Berlin00:00

Die ersten Punkte lassen noch auf sich warten…

Freitag, 23. November 2018 von Antje

Am vergangenen Wochenende warteten zwei starke Gegner vor heimischer Kulisse auf die Damen des ESV. Nach einem durchwachsenen Saisonauftakt war die Motivation hoch sich zu steigern und die ersten Punkte einzusammeln.

Der erste Gegner hieß am Samstag Osternienburg. Nachdem die Herren zuvor in der Halle einen Sieg eingefahren hatten, sollte es bei den Damen genauso weitergehen. Leider begannen die Damen aus Osternienburg sehr stark und beherrschten den Anfang des Spiels. So stand es bereits nach 10 Minuten 0:3. Danach berappelten sich die Dresdnerinnen ein wenig, konnten aber nicht entscheidend dagegenhalten. Zur Halbzeit stand es dann 0:6.

Trotz des Rückstandes startete der ESV mutig in die zweite Halbzeit und wurde durch Tore von Mathilde, Antje sowie Michelle belohnt. Allerdings blieben auch die Gegnerinnen im Angriff gefährlich, sodass das Spiel 3:10 endete. Die Leistung der zweiten Halbzeit bot jedoch gute Ansätze, auf denen es aufzubauen galt.

Am Sonntag sollten gegen den SC Charlottenburg nun die Lehren des Vortages umgesetzt werden. Sehr viel wacher und griffiger starteten die Damen des ESV in das Spiel. Die erwartet starken Berlinerinnen waren von Beginn an torgefährlich und nutzten ihre Chancen. Der Halbzeitstand lautete 0:4, war aber kein Anlass den Kopf hängen zu lassen, da sich auch dem ESV Chancen boten. Diese sollten nun in der zweiten Halbzeit genutzt werden. Dies gelang nur einmal durch ein Tor von Michelle. Leider waren es die Damen des SC Charlottenburg, die erneut in die Offensive gingen. Schlussendlich machte die effiziente Chancenverwertung der Gegnerinnen den Unterschied und führte zum Endstand von 1:9.

Insgesamt war das Wochenende für die Damen des ESV somit trotz gesteigerter Mannschaftsleistung und insbesondere starken Torhüterinnen eher ernüchternd. Die Jagd auf die ersten Punkte geht bereits am Sonntag in Berlin gegen SG Rotation weiter.

Es spielten: Hanne (am Samstag im Tor), Sandy (am Sonntag im Tor), Gesa, Felina, Elsa, Caro, Franzi, Antje (1), Anka, Anne, Michelle (2), Mathilde (1) sowie Alice

Bericht: Caro


 

Kategorie: Allgemein, Damen

«  –  »

1 Kommentar »

  1. Wir dürfen nicht vergessen, dass Osternienburg als Absteiger aus der Bundesliga kommt, und die Charlottenburgerinnen Vizemeister und nun auch Tabellenführer sind. Mit anderen Fans erwartetete ich deshalb keinen Punktgewinn in den zwei Vergleichen. Eine Steigerung gab es durchaus am Sonntag gegenüber dem Samstag. Nun sind wir gespannt, wie ihr bei der SG Rotation Prenzlauer Berg abschneidet. Toi, toi, toi.

    Comment: charly – 24. November 2018 @ 12:41

Leave a comment



 
©2018 www.dresden-hockey.de | Impressum | Datenschutzerklaerung | Login