Damen | Herren | Senioren | w. Jugend B | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C | Mädchen D | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Knaben D | Minis | Bambinis
Damen | 1. Herren | 2. Herren | w. Jugend B | m. Jugend A | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Mädchen A
Mädchen B | Mädchen C
Willkommen bei unseren Hockeydamen!

Wir sind etwa 25 Spielerinnen im Alter von 17 - 33 Jahren, die überwiegend Studentinnen sind.

In der Feldsaison spielen wir in der Mitteldeutschen Oberliga, in der Hallensaison in der Regionalliga Ost (beides 2017/18 und 2018/19).



Ansprechspartner: Tom Gabel
Trainer: Tom Gabel, Christoph Blümbott
Email: damen@dresden-hockey.de

Trainingszeiten:
Mittwoch: 20:00-22:00 (Cotta)
Freitag: 19:00-21:00

Nächstes Spiel

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Mitteldeutschland Oberliga Damen Vorrunde
1TSV Leuna732:1519
2ESV Dresden841:2316
3Freiberger HTC531:815
4Leipziger SC 739:2815
5Post SV Chemnitz730:2712
6ATV Leipzig II738:2711
7SSC Jena730:177
8HC Niesky 1920829:347
9MSV Börde 710:520
10Cöthener HC 02712:610
Mitteldeutschland Oberliga Damen Halbfinale
Mitteldeutschland Oberliga Damen Endspiel
1Sieger Spiel HF 100:00
1Sieger Spiel HF 200:00

Erstes Saisonspiel – erstmal reinkommen

Freitag, 22. November 2019 von Antje

Am Sonntag starteten die Damen nicht nur spät am Tag sondern auch etwas holprig in die Hallensaison.

Um 16 Uhr war das Spiel gegen den ATV II angesetzt. Draußen begann es bereits dunkel zu werden. Manche waren noch – andere schon wieder – müde. Ob von einer ESV-Party am Vorabend, vom Lernen am frühen Morgen oder von einem einfach nur anstrengendem Wochenende, es lag etwas Beschwerlichkeit in der Luft. Besonders davon betroffen zu sein schien Mareike, der das zügige Anziehen der Spielerkleidung und das gemeinsame Einlaufen bereits zu viel war. Aber dafür gibt sie ja das nächste Mal einen aus.

Nach einer dennoch knackigen Aufwärmung starteten die ESV-Damen mit voller Bank ins Spiel. Die Anzahl an spielfähigen Spielerinnen reduzierte sich jedoch leider im Laufe dieses glorreichen Oberligaspiels. In den ersten Spielminuten dominierte der ATV II den ESV und konnte somit schnell in Führung gehen. Unser defensives System wies einige zu große Lücken auf und auch offensiv hatten wir zu Beginn nur wenig Chancen. So fielen in der ersten Halbzeit 4 Tore hintereinander für die gegnerische Seite und Marina musste das Spielfeld mit einem bereits vom anderen Auge gewohnten Veilchen vorerst verlassen. Der ein oder andere Zuschauer (sogar ein Fan aus Dresden) dachte bereits, das Spiel sei entschieden und die Damen des ESV würden dies nicht mehr aufholen können. Doch kurz vor der Halbzeitpause gelang Amalia im Zuge eines Konters der Hoffnungstreffer zum 1:4.

Mithilfe von einigen pushenden Worten des Trainerduos Tom & Christoph gelang den ESV-Damen der Einstieg in die zweite Halbzeit etwas besser. Auch Marina kämpfte wieder trotz des blauen Auges mit. Der ATV II verlor durch den Druck des ESV’s die Kontrolle über das Spiel und Michelle konnte dies nutzen, um der gegnerischen Verteidigerin den Ball abzunehmen und im Eins gegen Eins den Torwart auszuspielen. So verkürzte sich das Torverhältnis auf 2:4, was lautstark bejubelt wurde. Energisch ging es weiter, so dass kurze Zeit später Anne mit einem scharfen Ball ins linke Eck auf 3:4 verkürzt. Die ESV-Damen waren nun wieder voll im Spiel (# back in the Game). Doch das Glück hielt nicht lange an. 15 min vor Schluss verletzte sich Krissi, als sie einen scharfen Pass der gegnerischen Verteidigerin mit der Hand statt dem Schläger an der Bande stoppte. Mit dickem, blauen Finger musste sie das Hockeyfeld für das Spiel gänzlich verlassen. Die restlichen Damen kämpften jedoch bis zum Schluss. Leider nutze der ATV kurz darauf noch eine Strafecke, um auf 3:5 zu erhöhen. Anne konnte hingegen für den ESV noch ein weiteres Mal punkten. In den letzten Minuten wurde das Spiel sehr hektisch. Einmal rutschte der Ball noch durch Vanessas Schienen ins Tor der ESV-Damen, während diese die letzte ergatterte Schlussecke leider nicht mehr verwandeln konnten. So endete das Spiel mit 4:6 und etwas schlechter Stimmung, die auch durch einige Schiedsrichterentscheidungen getrübt wurde.

Zwar ist deutlich Luft nach oben, aber Zitat Tom: „Der ESV hat dem ATV II dennoch gezeigt, dass auch wir Hockey spielen können.“

Es kämpften für den ESV: 

Amalia, Anne, Gina, Krissi, Lilli, Lucia, Mareike, Marina, Michelle, Paula, Vanessa (TW)

Bericht: K. Farwig

Kategorie: Allgemein, Damen

«  –  »

1 Kommentar »

  1. Wir nehmenb es halt zur Kenntnis. Die nebenstehende Tabelle betrifft aber die Feldsaison 2019/20 – irritiert etwas…

    Comment: charly – 25. November 2019 @ 07:05

Leave a comment



 
©2018 www.dresden-hockey.de | Impressum | Datenschutzerklaerung | Login