Damen | Herren | Senioren | w. Jugend B | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C | Mädchen D | m. Jugend A | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Knaben D | Minis | Bambinis
Damen | 1. Herren | 2. Herren | w. Jugend B | m. Jugend A | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Mädchen A
Mädchen B | Mädchen C
Herzlich willkommen bei den Herren des ESV Dresden. Wir sind 30 bis 40 Spieler im Alter von 17 Jahren bis hin in die "reifere Jugend". Die Mannschaften bestehen aus Studenten, Neudresdnern und gebürtigen Dresdnern. Auf dem Feld und in der Halle spielt die 1. Mannschaft in der Mitteldeutschen Oberliga, nachfolgende Teams in der 1. Mitteldeutschen Liga. Macht einfach mit!





Trainingszeiten 1. Herren:
Mittwoch: 20:00-22:00 (Cotta)
Freitag: 19:30-22:30 (Lok)

Ansprechspartner: Timo Land
Trainer: Timo Land, Felix Dressler
Email: herren@dresden-hockey.de


Trainingszeiten 2. Herren:
Dienstag: 20:00-22:00 (Lok)
Mittwoch: 20:00-22:00 (Cotta)

Ansprechspartner: Stephan Langer
Trainer: Stephan Langer
Email: herren@dresden-hockey.de




Mitteldeutschland Oberliga Herren 
1ESV Dresden985:3522
2SSC Jena964:4122
3HCLG Leipzig959:5816
4Osternienburger HC II958:6610
5HV Wurzen931:604
6HC Niesky 1920940:774

Herren verlieren Tabellenführung im Herbst Cup

Donnerstag, 24. September 2020 von Herren

Nach dem guten Start in die verkürzte Feldsaison, sollte es beim HCLG direkt mit Punkten weitergehen. Bei nur vier Spieltagen tut ja jeder Punktverlust doppelt weh. Es ist aber auch der denkbar kürzeste Weg zum Titel, wie es im DFB-Pokal immer heißt. Nachdem ein Stau auf der Autobahn die Aufwärmzeit noch deutlich verkürzt hatte, ging es zu Spielbeginn dann auch direkt zur Sache. Ein guter 3D-Lauf von Knut brachte die erste Ecke, die Captain Lars im zweiten Versuch per Todesschrubber im Tor versenkte.

Im zweiten Viertel setzte dann Julian die Highlights: erst nach eigenem Ballverlust im Mittelfeld gleich noch Siebenmeter und Ausgleich verschuldet, kurz darauf aber im gegnerischen Kreis mit schönem Schuss ins Glück zur erneuten Führung.

Eigentlich alles unter Kontrolle sollte man meinen, wenn man sich das Leben denn nicht unnötig selber schwermachen würde. Dazu kam, dass die Verteidigung an diesem Wochenende ungewohnt wackelig auf das gegnerische Dauerpressing reagierte. Diese Nervosität erfasste dann wohl auch den sonst sicheren Rückhalt Tim im Tor, dem ein eigentlich verstoppter Ball vom gegnerischen Angreifer über den Kicker ins Tor rutschte. Kurz darauf durfte der gegnerische Captain dann auch noch ungehindert einen 50m-Flankenlauf starten, an dessen Ende ein Pass vors leere Tor und die erste Leipziger Führung des Tages stand.

Aber auch die Stürmer bekleckerten sich im weiteren Verlauf nicht unbedingt mit Ruhm. Die wenigen Aktionen, die sich im gegnerischen Kreis erspielt werden konnten, endeten in der Regel mit unpräzisen letzten Pässen in den Rücken der Mitspieler, die im Kreiszentrum lauerten. So blieb es am Ende beim gerechtfertigten aber ärgerlichen 2:3. In den letzten beiden Saisonspielen müssen also ausnahmslos Siege her, wenn es noch klappen soll mit dem Pokalsieg.

Timos Weisheit des Tages: Vielleicht sollte man bei solchen Spielen zur Mittagszeit am Abend vorher doch lieber Feiern gehen, damit es sich durch langes Ausschlafen am Ende doch auch wie 10 Uhr morgens anfühlt.

Im Einsatz waren: Tim, Lars, Tommy G, Marek, Antonov, Johann, Timo, Knut, Andreas, Flo, Niggy, TT12, Moritz, Henri, Juicy und Berichterstatter Roman.

Olé ESV!

P.S. falls sich jemand das Ganze Elend in Bild und Ton ansehen will: die kompletten vier Viertel lagern als Datenmüll in HD-Qualität auf Youtube-Servern.

«  –  »

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.



 
©2018 www.dresden-hockey.de | Impressum | Datenschutzerklaerung | Login