Damen | Herren | Senioren | w. Jugend B | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C | Mädchen D | m. Jugend A | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Knaben D | Minis | Bambinis
Damen | 1. Herren | 2. Herren | w. Jugend B | m. Jugend A | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Mädchen A
Mädchen B | Mädchen C


Alter: 13-14

Ansprechspartner: Timo Land
Trainer: Timo Land
Email: knabena@dresden-hockey.de

Trainingszeiten:
Mittwoch: 18:30-20:00 (Cotta)
Freitag: 17:00-18:30 (Lok)

Knaben A sorgen für Spannung und Happy-End

Samstag, 03. Oktober 2020 von Jens

Bei der Qualifikation für die nächste Runde auf dem Weg zur DM trafen mit unserem ESV und dem Cöthener HC zwei Teams auf Augenhöhe aufeinander. Beide hatten Corona-bedingt nicht wirklich eine gute Vorbereitung, wobei es in Sachsen wenigstens den Herbstcup gab. Trotzdem entwickelte sich ein temporeiches und auch sehr hochklassiges (zumindest mit mitteldeutscher Brille) Entscheidungsspiel. Dank familiärer Umplanungen konnten wir bis auf den verletzten Hannes in Bestbesetzung antreten. Die Jungs legten auch gleich richtig los und gingen schon nach 2 min durch B-Knaben-Unterstützung in Führung: Nach Pass von Jannik verwandelte Linus eiskalt zum 1:0. Die Cöthener mussten sich kurz schütteln, wurden dann aber zunehmend spielbestimmend. Auf der Gegenseite ergab dies Konterchancen für den ESV. Mit der zweiten Strafecke, die Aaron noch schönem Dribbling herausholte, erhöhte Franz mit trockenem Schuss auf 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Viertelpause.

Cöthen war zwar auch im zweiten Viertel spielbestimmend, doch der ESV besaß bei Kontern die besseren Chancen, die aber allesamt nicht den letzten freien Spieler fanden. Nach der Halbzeit hatten unsere Jungs eigentlich alles im Griff, verspassten jedoch in mehrfacher Überzahl im gegnerischen Strafraum den Sack zuzubinden. So ging es mit einem 2:0 ins letzte Viertel. Hier erhöhte der CHC den Druck und kam folgerichtig 5 min vor dem Ende zum 1:2 Anschlusstreffer. Jetzt wurde es richtig spannend und die Cöthener machten mächtig Druck. Noch 30 s zu spielen: Der ESV ist im Angriff, gibt den Ball aber viel zu leicht an den Gegner ab. Cöthen mit langen Schlag nach vorn, die ESV-Verteidigung lässt sich vernaschen und 10 s vor Schluss fällt der Ausgleich. Was für ein Drama!

Es kommt nun zum Shoot-Out: Torwart im 1:1 gegen den Schützen, der an der Viertellinie startet und 8 s Zeit hat. Hier haben wir mit Justus einen Klassetorwart zwischen den Pfosten. Die Cöthener beginnen und scheitern. Dafür macht es Julius ganz sicher und erzielt das 1:0. Der CHC vergibt – Jakob erzielt zwar ein Tor, aber 1 s zu spät. Dann Ausgleich und erneute Führung durch Aaron. Justus hält wieder, doch Jannik scheitert haarscharf am Torwart. Erneuter Ausgleich durch den letzten Cöthener Schützen. Nun ist es an Franz – mit etwas Glück – das Spiel zu entscheiden. Der Jubel der Jungs ist dann wieder Champions-League würdig.

Nächste Woche folgt dann das nächste Endspiel beim Steglitzer TK. Die Jungs werden ihre Euphorie bestimmt mit nach Berlin nehmen.

Für den ESV spielten: Justus (TW), Philipp, Iven, Linus, Carlos, Hannes, Justus, Julius, Aaron, Jakob, Franz, Rafael, Filippo, Jannik, David, Rafael.

Oli

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment



 
©2018 www.dresden-hockey.de | Impressum | Datenschutzerklaerung | Login