Damen | Herren | Senioren | w. Jugend B | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C | Mädchen D | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Knaben D | Minis
Damen | 1. Herren | 2. Herren | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C


Alter: 09-10

Trainer: Roman Murcek
Trainer:
Email: knabenc@dresden-hockey.de

Trainingszeiten:
Montag: 15:45-17:15
Mittwoch: 17:00-18:30

Knaben C/D krönen Saison mit Gewinn der kleinen Endrunde

Freitag, 20. März 2015 von Roman

Nach den guten Leistungen bei der Zwischenrunde letzte Woche in Jena durften unsere Jungs bei der kleinen Endrunde (Plätze 9-12) nochmals vor heimischem Publikum in der Lokhalle ihr Können zeigen. Und sie hatten sich fest vorgenommen, dass sie um den Turniersieg kämpfen wollen. Dafür standen diesmal elf Jungs zur Verfügung, eine Herausforderung für die Trainer, jedem Spieler seine Einsatzchance zu geben.

Im ersten Spiel des Tages ging es gegen die Eulen vom HCLG aus Leipzig. Und die Leipziger legten auch gleich forsch los, was unsere Jungs ein wenig zu beeindrucken schien. Nach einigen Minuten hatten sie sich aber auf den Gegner eingestellt und erspielten sich ihre Chancen. So gelangen noch vor der Pause Aaron und Johni zwei Tore zur beruhigenden 2:0 Halbzeitführung. In der Pause wurden durch Roman und Tim nochmals taktische Anweisungen gegeben, damit der erste Sieg nicht mehr in Gefahr gerät. In der zweiten Halbzeit konnte Jannik über rechts aus spitzem Winkel auf 3:0 erhöhen. Eigentlich war damit alles klar, doch Leipzig konnte kurz darauf auf 3:1 verkürzen. Und 2 min vor Schluss kam noch einmal Hektik auf, da unsere Jungs beim Wechseln etwas voreilig auf den Platz wollten, was der Gegner auch gleich bemängelte. Letztlich ließen sich die Jungs den Sieg aber nicht mehr aus der Hand nehmen.

Im zweiten Spiel des Tages meldete Leuna mit einem 7:0 gegen Jena II seine Ansprüche auf den Turniersieg an. Doch durch die darauffolgende unerwartete Niederlage gegen den HCLG blieb alles wieder offen.

Unseren zweiten Gegner Jena II kannten wir aus der Zwischenrunde von letzter Woche. Die Jungs ließen keinen Zweifel aufkommen, dass sie auch dieses Spiel gewinnen wollten. Die Stürmer pressten bereits vorn und falls doch mal ein Pass durchkam, stand hinten eine bombensichere Abwehr. So gelang es wiederum durch Aaron und Johni eine 2:0 Pausenführung herauszuspielen. Im zweiten Abschnitt hatte Jannik die Chance, per Penalty das dritte Tor zu erzielen. Nachdem der Torwart erstklassig ausgespielt war, war es offenbar zu einfach den Ball ins Tor zu schießen und so war leider der Pfosten im Weg. Aber Fabi hatte offenbar genau aufgepasst und verwandelte seinen Penalty zum 3:0, indem er sicherheitshalber mit Ball ins Tor rannte. Im Gefühl des sicheren Sieges gestatteten die Jungs Jena noch den 3:1 Anschlusstreffer. Und es wurde nochmal etwas spannend, da es in den Schlusssekunden noch einen Penalty für Jena gab, den sie aber nicht verwandeln konnten.

Im letzten Spiel des Tages gab es also ein echtes Endspiel gegen das Team aus Leuna. Uns reichte theoretisch ein Unentschieden, doch die Trainer gaben klar die Marschrichtung Sieg aus. Und unsere teilweise körperlich deutlich unterlegenen Jungs wirbelten auch ordentlich los und erspielten sich ihre Chancen. Und sie bewiesen Nervenstärke. Aaron trat zum ersten Penalty an, den der Torwart zunächst abwehrte. Aber er setzte nach und verwandelte im Nachschuss zum 1:0. Beim zweiten Strafstoß durfte diesmal Fabi ran. Wieder parierte der Keeper den ersten Versuch, aber Fabi angelte sich den Ball kurz vorm Schusskreis und schlenzte ihn gekonnt über den Torwart zum 2:0 in die Maschen. In der zweiten Halbzeit gab es den dritten Penalty. Diesmal war Jannik an der Reihe und er blieb trotz einiger kleiner Psychospielereien der Gegenspieler cool und verwandelte kurz und bündig zum 3:0. Anschließend gelang Johni aus dem Spiel sogar noch das 4:0. Alles klar? Leuna konnte durch eine kurze Unkonzentriertheit in der Abwehr das 4:1 erzielen. Anschließend gab es sogar noch per Penalty das 4:2 und mit dem Schlusspfiff vergaben sie sogar die Chance zum Anschluss. Das spielte aber keine Rolle mehr, der dritte Sieg war eingefahren und das kleine Endrundenturnier gewonnen. Damit konnten sich die Jungs Platz 9 von 23 Teams sichern. Dabei sind ein Großteil der Jungs eigentlich noch D-Knaben und die meisten spielten ihre erste Hallensaison. Insgesamt kamen durch die 2 gemeldeten Mannschaften in der Hallensaison erfreulicherweise 19 Jungs zum Einsatz.

Für die Hallensaison ein Riesenkompliment an die Jungs und natürlich auch an die Trainer.

Insgesamt kamen während der Hallensaison zum Einsatz: Philipp und Fabian Qhehl, Jannik, Johni, Aaron, Carlos, Paul, Lasse, Jannis, Julius, Jakob, Fabio, Hannes, Philipp Becker, Philipp Krian, Max, Ramon, Olli und Benedikt.

Auf geht’s Jungs, die Freiluftsaison ruft.

Ole ESV

Jens Thiele

 

«  –  »

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen



 
©2018 www.dresden-hockey.de | Impressum | Datenschutzerklaerung | Login