Damen | Herren | Senioren | w. Jugend B | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C | Mädchen D | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Knaben D | Minis
Damen | 1. Herren | 2. Herren | 3. Herren | w. Jugend B | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C


Alter: 13-14

Trainer: Michael Aurich
Trainer: Hans Schumann
Email: maedchena@dresden-hockey.de

Trainingszeiten:
Dienstag: 17:15-19:00
Mittwoch: 17:00-18:45

Mädchen A in Niesky

Dienstag, 11. Dezember 2018 von Charly

Am 24. November war es wieder so weit, die Mädchen A wurden in Niesky vom SV Tresenwald und vom Leipziger SC gefordert. Den Start im ersten Spiel gegen Tresenwald verschliefen die Mädels, und so stand es schon nach einer Minute 1:0 für den Gegner. Wir rappelten uns auf und erarbeiteten einige Tormöglichkeiten. So konnte nach vier Minuten der Ausgleich durch Lilly Noack verbucht werden. Kurz danach erhöhte Dorothea Pistorius auf 2:1, doch Tresenwald ließ das nicht auf sich sitzen und konterte fünf Minuten vor der Halbzeit zum 2:2. In der zweiten Halbzeit erarbeitet sich die Mädchen mehrere Chancen, welche aber nicht in Tore umgemünzt wurden konnten. Die Tresenwalder konnten aber ihr Chancen nutzen und erhöhten auf 3:2. In den letzten fünf Minuten versuchte Dresden offensiver zu spielen, dabei schlichen sich einige Stockfehler ein ,und Tresenwald hatte die Möglichkeit durch zwei Ecken den Spielstand weiter zu erhöhen. Torfrau Nele Schöniger blieb aber ganz cool und konnte durch mehrere Paraden Schlimmeres verhindern. Nach 24 Minuten Spielzeit stand es trotz vieler Chancen für den ESV nur 2:3.
Das zweite Spiel bestritten die Mädchen gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter der Tabelle B, den Leipziger SC. Die Mädchen starten sehr offensiv, der LSC konnte sich nicht hinten heraus befreien, und so stand es in der 4. Minute 1:0 für den ESV. Torschützin diesmal Cecilia Reith. In den darauffolgenden Minuten hätten unsere Mädchen weiter erhöhen können, leider konnte man den Torwart bis zur Halbzeitpause kein weiteres Mal überlisten. Die zweite Halbzeit ähnlich wie die erste, man bearbeite die Leipzigerinnen, diese konnten aber eine Ecke für sich nutzen und so zum 1:1 ausgleichen. In den darauffolgenden Minuten kam Dresden aber wieder zum Zug und konnte weitere Torchancen verbuchen, aber irgendwie wollte das „Runde“ nicht ins „Eckige“. Der LSC war aber deutlich effektiver in seiner Chancenverwertung und nutzte gleich die nächste Gelegenheit um sechs Minuten vor Schluss zum 2:1 zu erhöhen. Das aber ließen wir nicht auf uns sitzen und setzten die Leipziger Abwehr unter Druck. Doch die Puste war dann wohl doch schon raus, und Dresden konnte nicht noch einmal ausgleichen. Endstand 1:2. Fazit: Sehr stark gespielt, aber leider die Torchancen nicht genutzt.
Thomas Gruner

Kategorie: Allgemein, Mädchen A

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment



 
©2018 www.dresden-hockey.de | Impressum | Datenschutzerklaerung | Login