Damen | Herren | Senioren | w. Jugend B | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C | Mädchen D | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Knaben D | Minis
Damen | 1. Herren | 2. Herren | 3. Herren | w. Jugend B | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C


Alter: 13-14

Trainer: Robert Blumentritt
Trainer: Armin Bunzel
Email: knabena@dresden-hockey.de

Trainingszeiten:
Montag: 18:00-20:00 (Cotta)
Freitag: 16:30-18:30 (Lok-Halle)

Ostdeutsche Einblicke der Knaben A

Montag, 04. Februar 2019 von Jens

Nach dem überraschenden Gewinn der Mitteldeutschen Meisterschaft folgte die Zugabe am Glockenturm in Berlin. In unserer Vorrundengruppe warteten mit LSC, BSC und den Wespen unbequeme Gegner. Armin und Robert nominierten Aaron J., Aaron P., Fabian, Fabio, Franz, Jakob, Jannik, Justus, Lasse, Paul und Philipp – zum Abschlusstraining gab es für insgesamt 17 Teammitglieder das Meister-Shirt.

ESV Dresden – Leipziger SC 3:3 (2:1)
Leipzig beginnt wie letzte Woche mit direkten Pässen. Wir brauchen einige Minuten; die starke Ecke von Aaron P. ins obere linke Eck sowie seine Einzelleistung zum 2:0 schaffen aber nicht die erhoffte Ruhe. Vielmehr laufen wir in den Konter der Leipziger. Nach der Pause das gleiche Spiel zum Ausgleich. Unmittelbar darauf bringt Fabian den ESV mit einer Ecke wieder in Führung. Trotz optischer Überlegenheit wird der Sack nicht zugemacht, dem Gegner gelingt kurz vor Schluss noch der umkämpfte Ausgleich. Ein etwas unglücklicher Auftakt.

ESV Dresden – Berliner SC 2:8 (1:5)
Der Mitfavorit BSC startet mit schnellen Bällen in den Dresdener Kreis – nach 7 Minuten steht es 0:4 und eine zweistellige Niederlage bahnt sich an. Lasse gelingt ein Tor, dass bringt etwas Ruhe rein. Starke Paraden und nur eine Ecke des Gegners – 1:5 zur Pause. Danach nimmt der BSC einen Gang raus. Viel Glück und ein toller Eckenstecher von Philipp belassen es letztlich beim 2:8 für den BSC.
Die Tabellenkonstellation vor unserem letzten Spiel ließ für uns noch alle Varianten zwischen Platz 2-4 zu, leider war unser Torverhältnis gegenüber dem LSC ungünstig, da der BSC in seinem Spiel gegen den LSC nach sicherer Führung auch die 2.Reihe spielen ließ und dadurch nicht ganz so effektiv war.

Zehlendorfer Wespen – ESV Dresden 6:0 (2:0)
Die Wespen starten erwartet offensiv; wieder gelingt uns nur selten ein ruhiges Aufbauspiel. Folgerichtig fangen wir ein Eckentor. Nachdem der Schiedsrichter Trainer und Spieler zur Ruhe ruft, zieht Aaron P. eine Ecke – diesmal leider ohne Ergebnis. Unsere Abwehr läuft eine gegnerische stark ab – dann erhält Fabian GRÜN wegen „körperlichen Aktivitäten“. Starker Einsatz aller vereitelt viele Chancen, kurz vor der Pause dann doch noch das 2:0. Die Probleme im Spielaufbau bekommen wir nicht wirklich in den Griff, halten den Gegner aber oft auf. Unseren wenigen Chancen folgen oft Konter und Tore. Justus pariert einen 7-Meter, vor einem weiteren wird Franz außerhalb des Tores getroffen, eine unglückliche Entscheidung. Letztlich ohne Erfolg suchen auch die Stürmer den Weg zum Tor. Chancenlos gegen die auf dem Papier machbar erscheinenden Wespen – bitter!

So geerdet ging es wie geplant zum Abendessen beim Kroaten und Anstoßen im Team – auf die Mitteldeutsche! Nachdem reichlichen und leckeren Abendessen sowie einer kleinen Runde mit kulturellen Beiträgen wurden die Jungs vorbildlich und ohne Murren in die Betten verfrachtet. Anschließend gab es noch eine abendliche Plauder-Runde mit den Betreuern vom ATV, bei denen sich auch nicht alle Hoffnungen erfüllt hatten. Anspruch und Wirklichkeit erleben – schon dafür hat sich die Fahrt nach Berlin gelohnt.

Ausgeschlafen (zumindest die Spieler) und frisch gestärkt vom Frühstück in der Jugendherberge brachen wir pünktlich zum 2.Tag Richtung Halle auf. Dort nutzten wir die Gelegenheit, noch ein Spiel (BHC – TusLi) der parallel stattfindenden ODM der MJA’s anzusehen. Danach begann die Spielvorbereitung unserer Jungs für unser Endspiel gegen Schwerin. Robert und Armin schworen die Jungs nochmals ein und beim Einspielen war an der Körpersprache klar erkennbar, dass sich die Jungs nochmal was vorgenommen hatten.

Schweriner SC – ESV Dresden 0:3 (0:1)
In den „ungewaschenen“ Trikots von gestern gibt es endlich die Chance, einem unbekannten Gegner auf Augenhöhe zu begegnen und eigene Stärken auszuspielen. Dresden stellt sich direkt hinten rein, das Spiel geht hin und her. Chancen auf beiden Seiten, unser Aaron P. macht besonders Druck. Mit dem Pausenpfiff gelingt Fabian aus dem Rückraum dann doch noch die Führung. Alsbald nach Wiederanpfiff dann Ecke! Philipp sticht den Ball zum 0:2 ins Tor (16). Nun wird Schwerin offensiver, Justus kann sich mit Paraden und einer abgewehrten Ecke beweisen. Paul sichert den Ball im gegnerischen Kreis; mit dem Schlusspfiff schießt Lasse noch ein Tor – Gratulation zum Sieg und zum 7. Platz!

Hervorzuheben sind die Leistung unserer Torwarte Justus und Fabio, die der Schiedsrichter sowie die super Eckenquote. Da gab es nichts zu meckern! Gerade in den Spielen gegen die Berliner Teams waren wohl auch die Aufregung und der Respekt vorm Gegner etwas zu groß und es fehlt auch die Routine auf dem hohen Niveau, auf dem sich die Berliner nahezu regelmäßig messen können.
Auch wenn es nicht zu einer weiteren Überraschung gereicht hat, war es einfach eine tolle Saison, die das gesamte Team abgeliefert hat. Vor der Hallenrunde hätten wohl nur die unerschütterlichsten Optimisten vom Mitteldeutschen Titel und der Teilnahme an der ODM gesprochen.

Vielen Dank auch an die Organisatoren und unsere mitgefahrenen Fans! Für die aufrückenden Jungs Lasse, Paul, Philipp und Fabian viel Erfolg bei den MJB’s.
(Text: Steffen C. + Jens T. mit Unterstützung vom Liveticker)

Olé ESV!

«  –  »

1 Kommentar »

  1. Danke für den sachlichen wie positiven Bericht! Natürlich lernen die Jungs auch von den gewohnt starken Gegnern aus der Hauptstadt. Es geht weiter.

    Comment: charly – 04. Februar 2019 @ 20:13

Leave a comment



 
©2018 www.dresden-hockey.de | Impressum | Datenschutzerklaerung | Login