Damen | Herren | Senioren | w. U16 | w. U14 | w. U12 | w. U10 | w. U8 | m. U18 | m. U16 | m. U14 | m. U12 | m. U10 | m. U8 | Minis | Bambinis
Damen | 1. Herren | 2. Herren | m. U16 | m. U14 | m. U12 | m. U10 | w. U16 | w. U14 | w. U12 | w. U10

RSS-Feeds


Saison Abschlussbericht

Donnerstag, 25. August 2022 von Stephan

Besser spät als nie … Es folgt ein Kurzabriss über die vergangene Rückrunde der Feldsaison unserer Hockii Ladies.

Für ein besseres chronologisches Verständnis muss ich zu Beginn ein wenig weiter ausholen.Die Hinrunde im vergangenen Herbst 2021 meistern wir souverän und können hier schon einige Pünktchen auf unserem Konto verbuchen. Wie es üblich ist, durchbricht die Hallensaison die Feldsaison und wir tänzeln in den Wintermonaten über das Hallenparkett. Hier ist das deutliche Ziel: Wir wollen REGIO spielen! Der Kader ist heiß und die Chancen stehen phänomenal. Doch der anfängliche Traum endet ärgerlicher und definitiv unverdienter, als wir alle dachten. Doch dann die Überraschung : Wir spielen in der kommenden Hallensaison doch noch bei den Großen mit – die REGIO ruft!! Die Bildung einer 2. BuLi in der Halle öffnet uns die Tore nach Berlin und Co. Da hat uns wohl der kleine Schups in die richtige Richtung gefehlt. Jetzt heißt es, ein einheitliches Dress zu besorgen, denn den teuren Fehler der Herren wollen wir unserer MaKa nicht aufbürden.

Höchst motiviert, starten wir nun endlich, jedoch deutlich später als unsere Kontrahentinnen, Ende Mai in die Rückrunde der Feldsaison. Mit frischem Wind im Kader und gestärktem Willen war nun der Hunger auf Tore und Siege neu angefacht. Zusätzlich eingeführtes Athletiktraining spricht da, denke ich für sich 🙂

Doch der Wille reicht, trotz massiv vorhandenen Skills und Einsatzes, nicht aus. Der Spielplan versetzt uns auf jeden Fall gleich einmal den ersten Dämpfer, denn ein Doppelspielo-Wochenende leitet unsere Rückrunde ein. Mit einer Niederlage vor heimischem Publikum gegen den Tabellenführer Jena (0:1) und einer Niederlage beim Leipziger SC (0:1), ist das nicht der Start, den wir uns erhofft hatten. Warum müssen wir auch unser Pech, des einen verflixten gegnerischen Tores in den letzten 20 Sekunden, mit in die Feldsaison nehmen … ärgerlich und unverdient, überlassen wir somit die ersten 6 Punkte unseren Gegnerinnen. Und auch den Sieg im nächsten Spiel, auf dem von jeder Hockeyspielerin und jedem Hockeyspieler gehassten Chemnitzer Krümelrasen, umfahren wir sehr sehr weit. Eine 0:5 Niederlage schleppen wir bei einer Affenhitze und mit der Deutschen Bahn wieder in die Heimat. Da hilft nur noch ein Trosteis und gaaaanz viel üben am Ufer der Träume. Dass man auch bei 38°C performen muss, zeigt uns der nächste Spieltag beim HCLG Leipzig. Und dass wir dem Wetter gewachsen sind und auch mit wenigen Spielerinnen Gas geben können, blitzt dann auch endlich mal durch. Wir schaffen es, dass erste Mal zu buden und das auch mit wirklich schönen Spielzügen. Doch die Leipziger verdoppeln unseren Einsatz und mit 2:4 müssen wir uns auch hier wieder geschlagen geben. Es scheint einfach wie verhext zu sein! Mit fast 40 Grad auf dem Thermometer und den Leipziger Seen in der Nähe, nehmen wir Kurs auf das kühle Nass und lassen den Tag mit ein paar Stündchen am See ausklingen.

Versteht mich bis hier hin nicht falsch, wir sind ein wirkliches Top Team. Einsatz und Skills stimmenmeist zu 100% und vom Mannschaftsgefüge kann ich eigentlich nur schwärmen :)) Doch das letzte Quäntchen Selbstvertrauen, Konzentration, Konsequenz und vielleicht auch ein bisschen Glück fehlen dann irgendwie doch immer.

Als letztes Auswärtsspielo der Saison steht nun noch Leuna auf dem Plan. Den bekannten starken körperlichen Einsatz der Mädels aus Leuna spüren wir auch in diesem Spiel. Doch mit einer soliden Performance unsererseits können wir dagegenhalten und gehen mit 1:0 in Führung. Anstatt unsere Serie von unnötigen gegnerischen Toren links liegen zu lassen, findet der Ball dann doch einmal die Maschen unseres Tores. Mit einem Endstand von 1:1 und einem Eis von der Tanke, düsen wir zurück nach Dresden. Dieser erste verdiente Punkt lässt uns alle auf mehr hoffen und kleiner Spoiler – die Formkurve steigt.

Mit dem Ende der Saison vor Augen starten wir sehr souverän in das letzte Spielo gegen Köthen. Auf vertrautem heimischen Rasen läuft es auf einmal dann doch. Phänomenale 8 Tore ballern wir der Keeperin aus Köthen um die Ohren und auch hinten stehen wir fast wie eine 1. Mit einem verdienten 8:2 Sieg zeigen wir, leider viel zu spät, was wir alles so drauf haben. Und das ist definitiv eine ganze Menge.

Da uns auch an diesem Tag die Sonne ordentlich einheizt, beenden wir die Saison mit unseren Hockii Bois am Cossebauder See. Mit der Hoffnung der Schienbeinschoner und Trikotärmel-Bräune entgegen zu wirken, radelt der ganze Trupp in Richtung Hockeypause.

Bei all den zahlreichen Spieltagen und Trainingseinheiten ist natürlich auch unser sweetes Trainer Duo nicht zu vergessen. Danke Flo und Felix, das ihr steht’s das Beste aus uns rausholt. Auch wenn ihr nicht bei allen Spielos dabei sein konntet – einem Camper und zahlreichen anderen Hockeyplätzen geschuldet – hatten wir stets eure klugen Phrasen im Ohr und die Taktik auf der Tafel. Irgendwie dabei wart ihr also immer!

Und vielleicht schaffen wir es in der nächsten Saison griffig ein erstes schnelles Tor zu buden und dann ein wenig auf Zeit zu spielen 🙂

Auch bei euch Mädels möchte ich mich bedanken. Wir sind ein unfassbar tolles Team und ich bin sehr sehr stolz ein Teil eures Capitano-Duos zu sein!! Trotz der unglücklichen und auch sehr unnötigen Niederlagen haben wir so unglaublich viel auf dem Kasten. Ich habe enorm Bock auf die neue Saison und denke wir sind alle mehr als bereit, wieder auf dem Platz zu stehen und mit voll Dampf anzugreifen!

Eure Josi

PS.: Wir verabschieden alle, die sich nun in der weiten Welt herumtreiben werden. Es war sehrschön mit euch, lasst euch ruhig mal am Ufer der Träume blicken <3

Kategorie: Damen

«  –  »

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.



 
©2018 www.dresden-hockey.de | Impressum | Datenschutzerklaerung | Login