Damen | Herren | Senioren | w. Jugend B | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C | Mädchen D | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Knaben D | Minis
Damen | 1. Herren | 2. Herren | 3. Herren | w. Jugend B | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C
Willkommen bei unseren Hockeydamen!

Wir sind etwa 25 Spielerinnen im Alter von 17 - 33 Jahren, die überwiegend Studentinnen sind.

In der Feldsaison spielen wir in der Mitteldeutschen Oberliga, in der Hallensaison in der Regionalliga Ost (beides 2017/18 und 2018/19).



Trainer: Tom Gabel
Trainer: Elsa Boesser
Email: damen@dresden-hockey.de

Trainingszeiten:

Damen
Mittwoch: 19:30-22:00 (Cotta)
Freitag: 19:00-21:00 (Lok-Halle)


Ostdeutscher Hockey-Verband Regionalliga Ost - Damen Hauptrunde
1Osternienburger HC1061:1330
2SC Charlottenburg1057:2622
3Berliner SC1042:3718
4SV Motor Meerane1034:3916
5Steglitzer TK1027:3513
6SG Rot. Prenzl. Berg1029:389
7ESV Dresden1036:629
8TSV Leuna1024:601
Ostdeutscher Hockey-Verband Regionalliga Ost - Damen Aufstieg
11. Mecklenburg-Vorp.00:00
11. Berlin00:00

Saisonauftakt und ein neu zusammengewürfeltes Team mit einem klaren Ziel: Teamgeist stärken und erster Sieg. So viel vorweg, immerhin ein Ziel könnte erfüllt werden…

Dienstag, 13. November 2018 von Antje

Am Sonntag Morgen um 11:00 Uhr trafen wir mit 11 Spielerinnen auf den BSC-Berlin. Wir gingen mit viel Elan in das Spiel und setzten die Verteidigerinnen des BSC mit unserem Pressing ordentlich unter Druck. Trotzdem kassierten wir nach wenigen Minuten ein Gegentor, was uns aber nicht aus der Fassung brachte, sondern uns noch mehr antrieb unseren Spielfluss mit einem Tor zu belohnen. Nach kurzer Zeit war es dann auch endlich soweit und Elsa traf mit einem schönen Lupfer über den Torwart das erste Mal für den ESV. Mit zwei weiteren Gegentoren und einem weiteren Treffer von Elsa gingen wir mit einem Stand von 4:2 in die Halbzeit. Nach einer kurzen Verschnaufpause starteten wir hochmotiviert den Ausgleich zu erzielen in die zweite Halbzeit. Antje ließ Taten folgen und tunnelte den Torwart zum 4:3. Nach den gelungenen Anfangsminuten ließ die Konzentration leider nach. Durch einige unglückliche Schiedsrichterentscheidungen und Missverständnisse in der Mannschaft nutzte der BSC die sich ergebenen Chancen. Das Spiel endete mit dem unglücklichen Spielstand von 8:3, der nicht unsere gebrachte Leistung widerspiegelt.

Aber jetzt heißt es: Nicht die Köpfe hängen lassen, sondern nach vorne schauen! Schließlich wissen wir jetzt, was wir besser machen müssen.

Mit dabei waren Vanni, Anka, Krissi, Gesa, Antje (1 Tor), Franzi, Sandy, Anne, Michelle, Mathilde und Elsa (2 Tore).

Bericht: Anne

Kategorie: Allgemein, Damen

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment



 
©2018 www.dresden-hockey.de | Impressum | Datenschutzerklaerung | Login