Damen | Herren | Senioren | w. Jugend B | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C | Mädchen D | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Knaben D | Minis
Damen | 1. Herren | 2. Herren | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C

RSS-Feeds


Schussreicher Machtübergang: Ciao Halle, Hallo Feld!

Donnerstag, 29. März 2012 von Pete

An einem wunderschönen Frühlingssamstag verabschiedete sich die Abteilung Hockey vom Parkett und schnupperte wieder Frischluft am Emerich-Ambros-Ufer. Von jung (Linienläufer Jimmy Mearns) bis junggeblieben (unser Schatzmeister Peter Ruider) tobten die Teilnehmer der Abteilungsmeisterschaft in der Lok-Sporthalle und auf dem umfunktionierten Faustballplatz.

Angestiftet von unserer geschätzten FSJ-lerin Sarah Kierner trafen sich über 50 Spieler und Eltern auf dem Vereinsgelände, um Ihr Können auf unterschiedliche Art und Weise zu beweisen. Insgesamt neun Mannschaften kämpften um den Pokal, der nicht nur Hockeygeschick, sondern auch Fußballfähigkeiten und Fitness erforderte.

Im Voraus schnippelten Helfer Obst, denn es durfte den Teilnehmern nicht an Energie mangeln. Auch das Team unserer Wirtin Ulli hat in der Halle einen Erfrischungstisch aufgebaut.

Trotz steigender Temperaturen hatten die bunt gemischten Mannschaften viel Spaß bei allen Hallenhockeyspielen. Die Eltern freuten sich über die Gelegenheit, unsere schöne Sportart mal auszuprobieren, während gestandene Spieler von einer lässigen Betrachtung der Spielregel profitierten (Stichwort: Körpereinsatz von Roman). Team Orange (oder war es ein anderes Team?) glänzte mit einer hundertprozentigen Erfolgsquote.
Obwohl es in allen Partien gekämpft wurde, was das Zeug hielt, hätte man sich bei den Fitness-Aufgaben am meisten anstrengen müssen. Dies ergab sich bei der Auswertung, denn drei Punkte für einen Hockey- oder Fußballsieg war nichts im Vergleich zu 500 Punkten für 500 Mal Seilspringen! Doch als dies klar wurde, wurde statt gemeckert gelacht. Man hatte den ganzen Tag über Spaß miteinander gehabt, und das war ja Hauptsache. Wichtig war vor allem, dass mal wieder Kontakt zwischen unserer Jugend und älteren Spielern entstand, denn gemeinsam sind wir am stärksten!Zwischen den Partien in der Halle ging es raus auf den Faustballplatz, um die Sonne zu genießen, Aufgaben zu erfüllen und der Fußballpflicht nachzugehen. Nun gut, man gibt es ungern zu, aber Fußball hat auch richtig Spaß gemacht. Der teuer eingekaufte Papa von Paul Plankenbichler schoss für Gelb manch eine Rakete an verschreckte Torwarte vorbei, und unser schottischer Meister und Rangers-Fan Dave Mearns erinnerte in seinem blauen Fan-Shirt an Brian Laudrup circa 1995. Vielleicht ruft ihn sein in finanzielle Schwierigkeiten geratener Lieblingsverein bald mal an?

Als Berichterstatter erlaube ich es mir, zwei meiner Mannschaftkolleginnen besonders hoch zu loben. Pia und Bille, Ihr wart meiner Meinung nach die Stars der Meisterschaft! Ihr wart zwar kleiner als die meisten Teilnehmer, aber es wäre zu wenig zu sagen, dass Ihr super gekämpft habt – Ihr habt einfach super gespielt, vor allem in der Halle. Da sieht man den Einfluss Eurer Trainerin Jarka!

Macht den Sprinkler an, wir kommen aufs Feld!

Es berichtete Pete „Team Rosa“ Welchman

«  –  »

1 Kommentar »

  1. Eine feine Veranstaltung, ein feiner Bericht! Weiter so!

    Comment: Charly – 31. März 2012 @ 08:04

Einen Kommentar hinterlassen



 
©2016 www.dresden-hockey.de | Impressum | Datenschutzerklaerung | Login