Damen | Herren | Senioren | w. Jugend B | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C | Mädchen D | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Knaben D | Minis
Damen | 1. Herren | 2. Herren | 3. Herren | w. Jugend B | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C


Alter: 13-14

Trainer: Michael Aurich
Trainer: Hans Schumann
Email: maedchena@dresden-hockey.de

Trainingszeiten:
Dienstag: 17:15-19:00
Mittwoch: 17:00-18:45

Stark gekämpft und drei Punkte aus dem ersten Turnier in Borna mitgenommen

Sonntag, 18. November 2018 von Charly

Die Mädchen A bestritten am 17. November ihr erstes Pflichtspielturnier und fuhren drei Punkte ein.
Im ersten Duell stand uns die Heimmannschaft Borna gegenüber. Beide Mannschaften taktierten erst einmal im Mittelfeld. Ab der Hälfte der ersten Halbzeit häuften sich die Torchancen für uns, führten aber leider nicht zu etwas Zählbarem. Auch die Bornaer witterten ihre Chance, aber durch eine gute Abwehrarbeit unserer starken Torwächterin Nele Schöniger blieb es bis zur 10. Minute beim 0:0.

Ab da konnten die Mädels von Trainer Thomas Gruner aber das erste Mal jubeln. Hanna Richter netzte durch eine super Vorarbeit von Dorothea Pistorius zum 1:0 für den ESV ein, so ging es dann auch zur Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit starteten die Mädchen aus Borna besser, konnten aber ihre Torchance durch einen starken Einsatz der Abwehr nicht verwerten. Kurz danach kam es zu einem Zusammenprall zwischen einer Bornaerin und unserer Nele, dabei stieß das Mädchen mit dem Gesicht an deren Helmgitter und verlor laut Aussagen der Betreuer dabei einen Zahn, ein anderer wurde zur Hälfte beschädigt. Wir wünschen der Geschädigten alles Gute, viel Gesundheit und dass sie schnell wieder zurück zum Sport findet.

Nach einer kurzen Unterbrechung ging es weiter. Borna erhöhte den Druck auf Dresden und konnte in der 4. Minute der zweiten Hälfte zum 1:1 ausgleichen. Doch die ESV-Mädchen packte der Ehrgeiz, und so erhöhten auch sie ihre Schlagzahl. Sie kamen in den letzten fünf Minuten zu weiteren Torchancen, die Hanna Richter dann durch einen lupenreinen Hattrick nutzte und so zum 4:1- Endstand erhöhte.

Im zweiten Spiel ging es für die Mädels gegen den Favoriten Niesky.
Wir erwischten einen Holperstart, und so konnte Niesky durch einen Abwehrfehler schon in der 1. Minute zum 1:0 einschießen. Sie nutzten unsere Unsicherheiten, prüften Nele Schöniger in der Anfangsphase mehrmals und erhöhten schon in der 3. Minute zum 2:0. Doch die ESV- Mädchen rappelten sich auf, kamen jetzt selber zu einigen Chancen, die aber vereitelt wurden. In der 6. Minute holten wir eine Ecke heraus, die aber gehalten wurde. Durch einen individuellen Fehler wurde aber die Ecke wiederholt, und Lilly Noack konnte auf 1:2 verkürzen. In den folgenden Minuten ergaben sich weitere Torchancen auf beiden Seiten, die aber die Torhüterinnen verhinderten. Der Pausenpfiff unterbrach eine schnelle wie ausgeglichene Partie zwischen dem ESV Dresden und dem HC Niesky.
Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufhörte. Wir begannen forsch und konnten zu einigen Großchancen kommen, leider verliefen sie ungenutzt. Bis drei Minuten vor Schluss blieb es beim 1:2, bis dann eine Nieskyerin mit einem starken Solo zum 3:1 erhöhte. Kurz darauf schwächelten die Unsrigen, und so konnte der Gegner den Sack mit 4:1 zumachen.
Für den ESV spielten: Nele Schöniger, Charlotte Blümbott, Lilly Noack (1), Dorothea Pistorius, Lina Prischmann, Hanna Richter (4) und Johanna Schurig.
Das nächste Turnier für die Mädchen A findet am 24.11. in Niesky statt.

Thomas Gruner

Kategorie: Allgemein, Mädchen A

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment



 
©2018 www.dresden-hockey.de | Impressum | Datenschutzerklaerung | Login