Damen | Herren | Senioren | w. Jugend B | Mädchen A | Mädchen B | Mädchen C | Mädchen D | m. Jugend A | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Knaben D | Minis | Bambinis
Damen | 1. Herren | 2. Herren | w. Jugend B | m. Jugend A | m. Jugend B | Knaben A | Knaben B | Knaben C | Mädchen A
Mädchen B | Mädchen C
Willkommen bei unseren Hockeydamen!

Wir sind etwa 25 Spielerinnen im Alter von 17 - 33 Jahren, die überwiegend Studentinnen sind.

In der Feldsaison spielen wir in der Mitteldeutschen Oberliga, in der Hallensaison in der Regionalliga Ost (beides 2017/18 und 2018/19).



Ansprechspartner: Felix Dressler
Trainer: Felix Dressler
Email: damen@dresden-hockey.de

Trainingszeiten:
Montag: 18:30-20:00 (Cotta)
Freitag: 19:30-22:30 (Lok)

Nächstes Spiel

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Mitteldeutschland Oberliga Damen Vorrunde - Endstand 21.03.20
1Freiberger HTC953:1822
2TSV Leuna937:2122
3Post SV Chemnitz951:3018
4Leipziger SC 948:3618
5ESV Dresden943:2816
6SSC Jena940:2313
7ATV Leipzig II942:3412
8HC Niesky 1920933:397
9Cöthener HC 02920:793
10MSV Börde 914:730
Mitteldeutschland Oberliga Damen Halbfinale
Mitteldeutschland Oberliga Damen Endspiel Absage

Blubb…

Dienstag, 24. März 2015 von Antje

…da ist er geplatzt. Wie eine aufsteigende Seifenblase zersprang der Traum vom Wiederaufstieg in die Regionalliga. Für die ESV Damen war am großen Finaltag bereits im Halbfinale Endstation. Unterm Strich landeten die Damen von Martin Wesner sogar nur auf dem vierten Platz. Damit blieb der Lohn für die intensiven Trainingswochen und die harte Arbeit der letzten Wintermonate aus. Was zunächst in den Köpfen der Spieler und des Trainergespanns überwog, war ein Gefühl der Leere und Enttäuschung.

Im Spiel um den Finaleinzug waren sich die ESV Damen einmal mehr im Weg und schafften es nicht, die Vorfreude und Aufregung rechtzeitig abzulegen, um frei und unbeschwert aufs Spielfeld zu gehen. Zunächst näherte sich der ESV mit ein paar Eckenvarianten dem Leipziger Tor an und ging durch einen von Vroni souverän verwandelten Siebenmetern nach wenigen Minuten in Führung. In der danach folgenden Zeit brachten es die ESV Spielerinnen nicht übers Herz, den Ball erneut im Tor unterzubringen und so schleppte sich die knappe Spielführung bis fünf Minuten vor Spielende. Was dann folgte, möchten Spielerinnen und Trainer schnell aus ihren Köpfen streichen. Nicht nur, dass der LSC den Ausgleichstreffer erzielte, der Schiedsrichter sah etwas, das niemand sah und pfiff sechzig Sekunden vor Abpfiff zur Ecke, die das Schicksal des ESV an diesem Tag besiegeln sollte. Wir werden an dieser Stelle keine Energie verschwenden und uns über die unabhängigen Schiedsrichter der Endrunde beklagen. Das einzige, was wir beklagen können ist, dass wir den Sack nicht einfach vorher zugemacht haben. Chancen genug hatte es gegen die tiefe Fünf aus Leipzig gegeben.

Das letzte Spiel der Saison bestritten die Elbstädterinnen gegen SV Motor Meerane, der in seinem Halbfinale knapp den Damen aus Freiberg unterlag. In einem schnellen und attraktiven Spiel hatten zunächst die Dresdnerinnen die Nase vorne. Nach einer torlosen ersten Halbzeit schoss Gesa die Mannschaft in Front. Alles sah nach einem knappen Sieg für die Dresdnerinnen aus, aber die stark kämpfenden Meeranerinnen erzielten kurz vor Ultimo das 1:1. Nicht erst in der Verlängerung entwickelte sich das Spiel, auf das sich beide Mannschaften die ganze Saison vorbereitet hatten. In einem sauberen hochklassigen Spiel gab es auf beiden Seiten ein schnelles Umschaltspiel und sehenswerte Torszenen. Doch in dem Moment als der Schiedsrichter mit seinem Fuß den Ball an den Fuß einer Meeraner Spielerinnen vorlegte und das Spiel erst durch einen Torpfiff unterbrochen wurde, fand sich der ESV auf dem Boden der Tatsachen wieder…besser gesagt, auf dem Boden der Mitteldeutschen Oberliga. Und die Gewissheit nächstes Jahr erneut auf diesem Boden und in diesem Spielbetrieb starten zu müssen, schmerzt am meisten. Die Mitteldeutschen Oberliga ist unlängst bereit für Veränderungen. Und leider wurde es in den letzten Jahren verpasst, sich intensiv mit der Frage zu befassen, warum die Mannschaften, die in die Regionalliga aufsteigen, so schnell wieder in die untere Klasse zurückkehren.

Letztendlich kommt mit dem HCLG eine Mannschaft mit 0 Punkten und einem Torverhältnis jenseits von Gut und Böse aus der Regionalliga zurück in die Oberliga. Das Turnierspielsystem, die im Vergleich zur Regionalliga kürzeren Spielzeiten und das Fehlen einer deutlichen Trennung zwischen Hin- und Rückrunde tragen sicherlich einen Teil für dieses schlechte Abschneiden bei. Deshalb nimmt die Hockeywelt in Dresden mit Wohlwollen die Nachricht auf, dass es für die kommende Hallensaison 15/16 diesbezüglich ein paar Neuerungen geben wird.

Doch bevor die Spielerinnen vom ESV Dresden überhaupt erstmal wieder an ihren Hallenschläger denken, geht es raus aufs Feld…raus in die Sonne. Dort warten schließlich neue Aufgaben auf Trainer und Spielerinnen: Die zweite stößt wieder zur ersten Mannschaft. Mit Laura (Erasmus in Bozen), Constanze (Praktikum in Nürnberg) und Anja (Praktikum in Hamburg) verlassen wichtige Leistungsträger das schöne Elbtal. Es gilt diese Lücken erfolgreich mit neuen Größen zu füllen. Zudem werden wir ein paar neue Spielerinnen am Ambros-Ufer begrüßen:  Mora (Argentinien), Patrícia und Marina (beide Brasilien) werden die Mannschaft und den Trainingsbetrieb während der Feldsaison erweitern. Die wohl schönste Aufgabe wird es sein, Sophie beim Cooper-Test von hinten zu beobachten. Welcome back!

Fazit 1. Damen: Wir blicken trotz des Nichtaufstiegs auf eine tolle Hallensaison zurück! Eine Saison mit großartigen Trainingsbedingungen und einer akribischen Betreuung durch Martin Wesner und unserer „Fitnesscouch“ Christoph Blümbott. Vielen Dank dafür. Vielen Dank auch an die ESV Herren für die vielen Trainingsspiele. Und das Allerwichtigste: Herzlichsten Dank an die lieben Spielerinnen der 2. Damen fürs Daumen drücken und das viele positive Feedback. Wir freuen uns auf die Feldsaison mit Euch!

Natürlich möchten wir es nicht versäumen, dem Aufsteiger in die Regionalliga zu gratulieren: Wir wünschen dem Trainer und dem Team vom Freiberger HTC viel Erfolg da „Oben“ und toi toi toi! Zeigt den Berliner Mannschaften, dass im MHV durchaus attraktives Hockey gespielt wird!

We ♥ ESV Dresden

Kategorie: Allgemein, Damen

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment



 
©2018 www.dresden-hockey.de | Impressum | Datenschutzerklaerung | Login