Damen | Herren | Senioren | Elternhockey | w. U16 | w. U14 | w. U12 | w. U10 | w. U8 | m. U18 | m. U16 | m. U14 | m. U12 | m. U10 | m. U8 | Minis | Bambinis
Damen | 1. Herren | 2. Herren | m. U16 | m. U14 | m. U12 | m. U10 | w. U16 | w. U14 | w. U12 | w. U10

Das 6. Erich Kästner Turnier ist Geschichte

Dienstag, 07. November 2023 von Stephan

Am vergangenen Wochenende kämpften in unserer altehrwürdigen Lokhalle 10 weibliche U10 Teams und 9 Teams der männlichen U10 um den Gewinn des Erich Kästner Pokals. Unterstützt von zahlreichen Eltern kämpften die Mädchen und Jungs mit viel Engagement und Herzblut um Punkte und Tore. Neben den üblichen Verdächtigen aus Mitteldeutschland durften wir auch Mannschaften von Eintracht Braunschweig, TiB Berlin, HC Königs Wusterhausen sowie Rotation Prenzlauer Berg als Gäste begrüßen. Gestartet wurde das Turnier jeweils in zwei Gruppen, bevor es dann in Halbfinals, Finals sowie in die Platzierungsspiele ging.

Bei den Mädchen erreichten Eintracht Braunschweig, Motor Meerane, Rotation Prenzlauer Berg und der ATV Leipzig die Halbfinals. Der ATV und die Braunschweigerinnen konnten sich hier durchsetzen und lieferten sich einen spannenden Fight im Finale. Nach der regulären Spielzeit stand es 2:2, so dass ein Shoot-Out entscheiden musste: Hier flatterten den jungen Damen doch erheblich die Nerven. Es gab nur eine erfolgreiche Schützin und die kam aus Braunschweig!

Der ESV war mit zwei Teams am Start. Die Mädels konnten sich Platz 3 bzw. Platz 4 in ihren Gruppen erspielen. Hier war schön zu sehen, welche großen Fortschritte sie von Spiel zu Spiel machten und mit welchem Eifer sie bei der Sache waren. Am Ende konnte Team 1 den 5. Platz erringen, während Team 2 mit Platz 8 vorliebnehmen musste.

Bei den Jungs setzten sich die Teams von Post SV Chemnitz, Rotation Prenzlauer Berg I+II sowie ATV Leipzig in der Gruppenphase durch. Unsere Mannschaft startete insbesondere im Spiel gegen die Chemnitzer schlecht ins Turnier, lagen schon aussichtslos hinten, konnten sich aber noch an ein 2:3 herankämpfen. Nach der Niederlage gegen Prenzlauer Berg II wurden Meerane und Königs Wusterhausen geschlagen und so reichte es noch für das Spiel um Platz 5. Gegen den Osternienburger HC gab es zum Schluss noch mal einen 2:1 Sieg und damit glückliche Gesichter.

In den Halbfinals konnten sich Prenzlauer Berg I gegen die Chemnitzer und etwas überraschend Prenzlauer Berg II gegen den ATV durchsetzen. Im Finale gab es einen klaren 3:0 Sieg der älteren Berliner Jungs, während sich der ATV Leipzig die Bronzemedaille holte. Rotation Prenzlauer Berg II trat mit einer kompletten U8 Mannschaft auf. Was diese Jungs an Technik, Tempo und Spielfreude draufhatten, begeisterte alle anwesenden Zuschauer. Hier durfen wir schon mal die Champions von morgen und übermorgen bewundern. Nur im Finale ging ihnen dann etwas die Puste aus.

Natürlich durfte eine stimmungsvolle Siegerehrung nicht fehlen und dann ging es für die Gästeteams auf die Heimreise.

Herzlichen Dank für ein gelungenes Turnier an die Trainer Johanna, Mavis und Torsten, die beiden Elternvertreter Verena und Veronika, die ganzen Helfer im Kampfgericht und am Buffet, die Spender von Kuchen und Salaten, den vielen Schiedsrichtern aus unserem Nachwuchs und nicht zuletzt an unsere Küchenchefs Mirko und Alexandra, die nicht nur das Kulinarische organisierten, sondern an beiden Turniertagen von früh bis spät hinter dem Tresen standen.

«  –  »

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.



 
©2018 www.dresden-hockey.de | Impressum | Datenschutzerklaerung | Login